Schnelle Inbetriebnahme
60 Tage Rückgaberecht
Kostenvorteile durch flexible Finanzierung
Höchste Qualität
Modular buchbare Serviceleistungen
Remote Support

LSR-1


Modularer Systemaufbau

Thermoelemente

Platin-Thermoelement zur Messung der Probentemperatur Typ S
Ersatzthermoelement Typ S für Probenmessungen
Für Messungen von RT bis 1600°C


Produktnummer: 1500910

456,00 €*
Nickel-Thermoelement zur Messung der Probentemperatur Typ K
Ersatzthermoelement Typ K für Probenmessungen
Für Messungen von -180°C bis 700°C

Produktnummer: 1500911

275,00 €*
Wolfram-Thermoelement zur Messung der Probentemperatur Typ C
Ersatzthermoelement Typ C für Probenmessungen

Für Messungen von RT bis 1100°C

Produktnummer: LSR/TC/SAMPLE/C

695,00 €*
Thermoelement zur Messung der Ofentemperatur Typ S
Ersatzthermoelement Typ S für Ofen-/Suszeptormessungen
Für Messungen von RT bis 1100°C
Produktnummer: LSR/TC/S/SZ

340,00 €*

Referenzmaterialien

NIST Bismuttellurid-Referenzprobe mit Zertifikat
Referenzprobe zur Messung des Seebeck-Koeffizients und des spezifischen Widerstands
Für Messungen bei niedrigen Temperaturen (LSR LT)
Produktnummer: LSR/REF/NIST

1.250,00 €*
Referenzprobe aus Konstantan mit Zertifikat
Referenzprobe zur Messung des Seebeck-Koeffizients und des spezifischer Widerstands
Für Messungen bei niedrigen Temperaturen (LSR 800 & 1100)

Produktnummer: LSR/REF/KO

250,00 €*

Elektroden

Obere Elektrode Typ K
Obere Elektrode Typ K
Material: Nickel
Mit Kontaktdrähten

Produktnummer: 05-400-004

850,00 €*
Obere Elektrode Typ S
Obere Elektrode Typ S
Material: Platin
Mit Kontaktdrähten

Produktnummer: PT090

1.750,00 €*
Untere Elektrode Typ S
Untere Elektrode Typ S
Material: Platin
Mit Kontaktdrähten

Produktnummer: LSR/LE/S

1.750,00 €*
Untere Elektrode Typ K
Untere Elektrode Typ K
Material: Nickel
Mit Kontaktdrähten

Produktnummer: LSR/LE/K

850,00 €*
Untere Elektrode DISC Shape Typ K
Untere Elektrode DISC Shape Typ K

Material: Platin
Mit Kontaktdrähten

Produktnummer: LSR/LE/K/RDDISC

1.250,00 €*
Untere Elektrode DISC Shape Typ S
Untere Elektrode DISC Shape Typ S
Material: Platin
Mit Kontaktdrähten

Produktnummer: LSR/LE/S/RDDISC

1.250,00 €*

Allgemeine Informationen

Das LSR-1 System ermöglicht die Charakterisierung
von metallischen und halbleitenden Proben nach der bekannten Van-der-Pauw- (Widerstand), sowie der statischen Gleichstrom- und Steilheits-Seebeck-Koeffizienten-Messtechnik. Es misst:

Elektrischer Widerstand und Seebeck-Koeffizient.

Der kompakte Tischaufbau bietet voll integrierte Probenhalterungen für verschiedene Temperaturanforderungen. Optionale Niedertemperatur (LN2)-Vorrichtungen und eine beheizte Version bis 200°C, sowie eine vakuumdichte Messkammer, in Kombination mit einer Auswahl an Gasdosiersystemen können alle Anwendungsbereiche abdecken.
Die umfangreiche Windows-basierte Software bietet eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, einschließlich Assistenten zum Einrichten eines Messprofils und eine integrierte Messdatenauswertung.

Gemessene Parameter

  • Spezifischer Widerstand / Leitfähigkeit (Ohm*cm / S/cm)
  • Seebeck-Koeffizient (µV/K)

Wesentliche Merkmale

  • Modularer Systemaufbau. Kann aufgerüstet werden mit Gasdosiersystem, Beleuchtung und Cryo-Option.
  • Vakuumdichte Messkammer für Messungen unter definierten Atmosphären.
  • Einfach zu bedienende und austauschbare Probenhalter, mit integrierter Primär- und Sekundärheizung.
  • Die integrierte, hochmoderne Messelektronik liefert genaueste Ergebnisse für anspruchsvolle Proben.
  • Das Gerät kann für die gleichzeitige Messung des Seebeck-Koeffizienten und des Elektrischen Widerstandes (Resistivität)  verwendet werden.
  • Der Probenhalter verwendet einen speziellen Kontaktmechanismus, der Messungen mit hoher Reproduzierbarkeit ermöglicht.
  • Anhand der V-I-Darstellung kann beurteilt werden, ob der Sensor in gutem Kontakt mit der Probe steht.
  • Die Messung wird von einem Computer gesteuert, die automatische Messung mit ausgewählter Temperaturdifferenz bei einer bestimmten Ofentemperatur.
  • Die gemessenen Rohdaten werden auf einer Diskette gespeichert.
  • Das System wird mit Constantan Reference inkl. Tabellen und Zertifikat



Probenhalter




Sie interessieren sich für eine LSR 1?


Sie möchten weitere Informationen erhalten?


Kontaktieren Sie uns!


Spezifikationen

Die thermoelektrische Stromerzeugung ist eine Methode der direkten Stromerzeugung aus Wärme, auf der Grundlage des thermoelektrischen Effekts, die 1821 von J. T. Seebeck, einem deutschen Physiker, entdeckt wurde. Angesichts der jüngsten globalen Erwärmung, die durch Kohlendioxid und die Erschöpfung fossiler Brennstoffe verursacht wird, gewinnen thermoelektrische Umwandlungsgeräte aufgrund ihrer effektiven Nutzung von Abwärmeenergie an Bedeutung. LINSEIS hat das LSR-1 System entwickelt, das eine zuverlässige, einfache und schnelle Charakterisierung von thermoelektrischen Materialien bei Raumtemperatur oder im Temperaturbereich von -196°C bis +200°C.

Modell

LSR 1

Temperaturbereich:
Raumtemperatur bis 200°C (Temperatur der heißen Seite)
Kryo-Option: -160°C bis 200°C (Temperatur der kalten und der heißen Seite)
Aufheizrate:
0,01 bis zu 100 K/min
Temperaturgenauigkeit:
+/-1,5K + oder -0,25°%
Probengröße:
Seebeck
L: 8 mm bis 25 mm; B: 2 mm bis 25 mm; T: Dünnschicht bis 2 mm
Widerstandswert
L: 18 mm bis 25 mm; B: 18 mm bis 25 mm; T: Dünnschicht bis 2 mm
Messbereich / Methode:

Probenhalter:
Itegrierte Leiterplatte mit Primär- und Sekundärheizung
Seebeck-Koeffizient
Statisches Gleichstromverfahren:
Seebeck-Koeffizient Messbereich: 0 bis 2,5 mV/K
Temperatur-Messberecih: +-200°C
Seebeck-Spannungsmessung: Bereich +-8 mV
Elektrischer Widerstand
Vier-Klemmen-Methode:
10-4 up to 107 (Ωcm)
Auflösung:
Thermospannung:0.5 nV/K (nV = 10-9 V)
Elektrischer Widerstand:
10 nOhm (nOhm = 10-9 Ohm)
Thermoelemente:0,01°C
Messgenauigkeit:
Seebeck-Koeffizient:+/-6% (Semiconductor*) +/-4% (Metal*)
Elektrischer Widerstand:+/-9% (Semiconductor*) +/-4% (Metal*)
Reproduzierbarkeit:
Seebeck-Koeffizient:+/-3,5%*
Elektrischer Widerstand:
 +/-2%*
Atmosphäre:Inert, reduzierend, oxidierend, vakuum
Niedrigdruck: Heliumgas oder N2 empfohlen
Strombedarf:230V / 110V 50Hz / 60 Hz
Vakuumpumpe:optional

Software

Smarte Lösungen für individuelle Nutzung

Die neue Platinum Software verbessert Ihren Workflow erheblich, da die intuitive Datenverarbeitung nur minimale Parametereingaben erfordert. AutoEval bietet dem Anwender eine wertvolle Hilfestellung bei der Bewertung von Standardprozessen wie Glasübergängen oder Schmelzpunkten.
Thermal Library Produkt-Identifikationstool, bietet eine Datenbank mit 600 Polymeren, die ein automatisches Identifikationstool für Ihr getestetes Polymer ermöglicht. Die Steuerung und/oder Überwachung der Instrumente durch mobile Geräte gibt Ihnen die Kontrolle, wo immer Sie sind.

Allgemeine Funktionen

  • Softwarepakete sind mit dem neuesten Windows-Betriebssystem kompatibel
  • Menüeinträge einrichten
  • Alle spezifischen Messparameter (Benutzer, Labor, Probe, Firma, etc. )
  • Optionale Passwort- und Benutzerebenen
  • Undo- und Redo-Funktion für alle Schritte
  • Stufenloses Heizen, Kühlen oder Verweilen
  • Mehrsprachige Versionen wie Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, etc. (vom Benutzer wählbar)
  • Die Auswertesoftware verfügt über eine Reihe von Funktionen, die eine vollständige Auswertung aller Arten von Daten ermöglichen
  • Mehrere Glättungsmodelle
  • Vollständige Auswertungshistorie (alle Schritte können rückgängig gemacht werden)
  • Auswertung und Datenerfassung gleichzeitig möglich
  • Daten können mit Nullpunkt- und Kalibrierkorrektur korrigiert werden
  • Die Datenauswertung umfasst: Peakseparationssoftware, Signalkorrektur und Glättung, erste und zweite Ableitung, Kurvenarithmetik, Datenpeakauswertung, Glaspunktauswertung, Steigungskorrektur. Zoom/individuelle Segmentanzeige, mehrfache Kurvenüberlagerung, Annotations- und Zeichenwerkzeuge, Kopieren in die Zwischenablage, mehrere Exportfunktionen für Grafik- und Datenexport, referenzbasierte Korrekturen

Applikationen





Seebeck-Spannung/Temperatur Gradienten (blau), gemessen beim Durchlaufen des Heizgradienten zusammen mit der linearen
Regression (orange).
Der Seebeck-Koeffizient wird durch die Steigung der linearen
Regression ermittelt.








Beispiel für die Messung des Seebeck-Koeffizienten von Konstantan.






Mit dieser Methode wird der Seebeck-Koeffizient im Verhältnis zu
Alumel gemessen. Für die Berechnung des absoluten Seebeck-Koeffizienten wird Platin in Relation zu Alumel-Draht in Abhängigkeit von der Temperatur gemessen.







Die Tabelle für den absoluten Seebeck-Koeffizienten ist in
der HCS-Software-Datenbank hinterlegt und wird von der Software für die Berechnung des absoluten Seebeck-Koeffizienten und für
den Seebeck-Koeffizienten im Verhältnis zu Platin verwendet (wie sie in der Literatur häufig als Referenz verwendet wird).